1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Meldungen des Finanzamtes Hohenstein-Ernstthal

Zusammenlegung der Finanzämter Hohenstein-Ernstthal und Zwickau

(Pressemitteilung vom 23.02.2018, geä. am 15.05.2018)

Zum 1. Dezember 2018 werden die Finanzämter Hohenstein-Ernstthal und Zwickau miteinander fusionieren. In diesem Zusammenhang werden die bisherigen Aufgaben und Zuständigkeiten des Finanzamtes Hohenstein-Ernstthal auf das Finanzamt Zwickau übergehen. Ab dem genannten Termin wird das Finanzamt Zwickau am Standort in der Lessingstraße 15 in Zwickau für die steuerlichen Angelegenheiten der Einwohner und Unternehmen des gesamten Landkreises Zwickau zuständig sein.

Für die bisherigen Steuerpflichtigen des Finanzamtes Zwickau werden sich die Steuer­nummern nicht ändern. Steuerpflichtige, die bei dem Finanzamt Hohenstein-Ernstthal geführt werden, erhalten Anfang Dezember 2018 eine Mitteilung zu ihrer neuen Steuernummer. Betroffene Unternehmer sollten beachten, dass die Steuernummern-Änderung im Hinblick auf die gesetzliche Verpflichtung zur Nennung der Steuernummer in Rechnungen nach dem Umsatzsteuergesetz berücksichtigt wird, z. B. bei der Beschaffung von Rechnungsformularen und Stempeln sowie bei ggf. notwendigen EDV-Anpassungen. Anstelle der Steuernummer kann auch die vom Bundeszentralamt für Steuern erteilte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (§ 27a UStG) in Rechnungen angegeben werden. Diese erfährt im Zuge der Zusammenlegung der Finanzämter keine Änderung.

 

nach oben zurück zum Seitenanfang
 

    Nachwuchskräfte für das Finanzamt

    (Pressemitteilung vom 23.08.2017)

    Das Finanzamt Hohenstein-Ernstthal freut sich, in diesem Jahr drei junge Nachwuchskräfte begrüßen zu dürfen.

    Die Nachwuchskräfte beginnen das duale Studium zum Diplom-Finanzwirt (FH).

    In drei Jahren soll ihr Studium zum Diplom-Finanzwirt (FH) abgeschlossen sein.

    Sowohl die zweijährige Ausbildung in der Laufbahngruppe 1.2 (vormals: mittlerer Dienst) als auch das dreijährige Studium in der Laufbahngruppe 2.1 (vormals: gehobener Dienst) sind dual aufgebaut. Praxisphasen im Finanzamt wechseln sich mit fachtheoretischen Zeiten am Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum ab.

    Die Vergütung während der Ausbildung bzw. des Studiums beträgt ab 1.150 Euro brutto. Danach folgt ein Einstiegsgehalt in der Laufbahngruppe 1.2 ab 2.150 Euro brutto und in der Laufbahngruppe 2.1 ab 2.600 Euro brutto.

    Damit bietet diese praxisorientierte Ausbildung in der Laufbahngruppe 2.1 eine Alternative zum klassischen Studium. Die Studierenden verbinden vom ersten Tag an Theorie und Praxis und verdienen dabei schon ihr eigenes Geld.

    Bei entsprechenden Leistungen können die Absolventen nach ihrem Abschluss in ein Beamtenverhältnis übernommen werden. Sie kommen vorrangig in den Finanzämtern zum Einsatz.

    Die Finanzverwaltung im Freistaat Sachsen bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Bewerbungen für 2018 sind online möglich unter www.hsf.sachsen.de bis 1. Oktober 2017 (für das Studium) bzw. 1. November 2017 (für die Ausbildung).

    Wer sich für eine Karriere beim Finanzamt interessiert, kann sich unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de informieren. Zudem findet am 16. September 2017 von 9 bis 17.30 Uhr ein »Tag der offenen Tür« an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum statt, wobei u. a. das Auswahlverfahren vorgestellt wird.

    Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für interessierte Schüler, sich im Rahmen eines Betriebspraktikums unmittelbar vor Ort ein Bild von der Arbeit in den sächsischen Finanzämtern zu machen. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de.

      Marginalspalte

      Presseverteiler

      Sie möchten unsere Pressemitteilungen künftig per E‑Mail erhalten?

      Steuerportal

      Steuerportal Boxgrafik - Elsterlogo und Beispielformular

      Benötigen Sie steuerliche Vordrucke oder Informationen? Suchen Sie eine Broschüre? Nutzen Sie unser Steuerportal!

      Häufig nachgefragte Themen:

      © Landesamt für Steuern und Finanzen