1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Meldungen des Finanzamtes Dresden-Nord

Die sächsische Steuerverwaltung sucht Nachwuchs!

(Pressemitteilung vom 15.03.2018)

Ein Land ohne Straßen, Polizei oder Schulen? – Nicht vorstellbar! Aber ein funktionierendes Gemeinwesen kostet Geld. Die Steuerverwaltung sorgt dafür, dass der Staat die entsprechenden Mittel zur Finanzierung der Staatsaufgaben einnimmt und später verteilen kann. Damit das auch in Zukunft funktioniert, sucht die Steuerverwaltung Fachleute für den Ausbildungsstart am 3. September 2018.

Wer sich aktiv am Funktionieren des Gemeinwesens beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 15. Juni 2018 für eine duale Ausbildung in der sächsischen Steuerverwaltung bewerben. Während der 2-jährigen Ausbildung wechseln sich fachtheoretischer Unterricht am Ausbildungszentrum Bobritzsch mit Praxisphasen in einem der sächsischen Finanzämter ab. In den zwei Jahren werden die Grundsteine für eine Tätigkeit als Mitarbeiter im Finanzamt, als Vollziehungsbeamtin/-beamter im Außendienst oder als Ansprechpartner/in für Bürger in den Informations- und Annahmestellen der Finanzämter gelegt. Die Einsatzmöglichkeiten in der Steuerverwaltung sind breit gefächert.

Neben Schülern, die im Sommer ihre mittlere Reife abschließen, sind auch Bewerbungen mit einem vergleichbaren Bildungsabschluss und Bewerbungen von Quereinsteigern ausdrücklich erwünscht.

Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren oder zum Ablauf der Ausbildung gibt es unter: www.nachwuchs-fuer-die-steuerklasse.de.

    Nachwuchskräfte für das Finanzamt

    (Pressemitteilung vom 01.09.2017)

    Die Dresdner Finanzämter freuen sich, in diesem Jahr insgesamt dreiundzwanzig junge Nachwuchskräfte begrüßen zu dürfen.

    Die ständige Vertreterin des Vorstehers des Finanzamtes Dresden-Nord, Dr. Beate Gropp und der Vorsteher des Finanzamtes Dresden-Süd, Reinhard Göllner hießen sie an ihrer Ausbildungsstätte willkommen.

    In zwei bzw. drei Jahren sollen sie zu Finanzwirten bzw. zu Diplom-Finanzwirten (FH) ausgebildet werden.

    Die umfangreichen Praxisphasen in der Ausbildungszeit werden sie in den Dresdner Finanzämtern verbringen und dort die späteren Einsatzgebiete kennenlernen (z. B. Bearbeitung von Steuererklärungen, Betriebsprüfung). Die notwendigen fundierten steuerrechtlichen Kenntnisse werden den jungen Nachwuchskräften im Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum vermittelt.

    Die Vergütung während der Ausbildung bzw. des Studiums beträgt ab 1.150 Euro brutto. Danach folgt ein Einstiegsgehalt in der Laufbahngruppe 1.2 ab 2.150 Euro brutto und in der Laufbahngruppe 2.1 ab 2.600 Euro brutto.

    Bei entsprechenden Leistungen können die Absolventen nach ihrem Abschluss in ein Beamtenverhältnis übernommen werden. Sie kommen vorrangig in den Finanzämtern zum Einsatz.

    Die Finanzverwaltung im Freistaat Sachsen bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Bewerbungen für 2018 sind online möglich unter www.hsf.sachsen.de bis 1. Oktober 2017 (für das Studium) bzw. 1. November 2017 (für die Ausbildung). Wer sich für eine Karriere beim Finanzamt interessiert, kann sich unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de informieren. Zudem findet am 16. September 2017 von 9 bis 17.30 Uhr ein »Tag der offenen Tür« an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum statt, wobei u. a. das Auswahlverfahren vorgestellt wird.

    Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für interessierte Schüler, sich im Rahmen eines Betriebspraktikums unmittelbar vor Ort ein Bild von der Arbeit in den sächsischen Finanzämtern zu machen. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de.

     

    nach oben zurück zum Seitenanfang

     

      Finanzamt Dresden-Nord: Schulstunde zum Steuerrecht

      (Pressemitteilung vom 10.08.2016)

      Auch im Schuljahr 2016/2017 bietet das Finanzamt Dresden-Nord wieder Schulen in der Region Unterricht zum Steuerrecht an. Ziel der Aktion »Finanzamt macht Schule« ist es, den Steuerzahlern von morgen den Sinn und Zweck von Steuern zu vermitteln.

      Bei dem für die Schulen kostenfreien Angebot, gestaltet ein Dozenten-Team des Finanzamtes Dresden-Nord in Abstimmung mit dem Fachlehrer eine Doppelstunde. Zielgruppe sind die 8. und 9. Klassen der Oberschulen sowie die 10. und 11. Klassen der Gymnasien.

      Im Unterricht beantworten die Finanzbeamten Fragen wie »Was haben Schüler mit Steuern zu tun?« oder »Wozu zahlen wir Steuern?«. Zudem vertiefen die Schüler ihre Kenntnisse zum Staatsaufbau und zur Funktionsweise des Staates anhand von Beispielen aus der täglichen Praxis des Dozenten-Teams. Die Schüler erhalten so aus erster Hand einen Einblick in die Tätigkeit der Finanzämter.

      Mit Informationen über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung leistet das Finanzamt zudem einen Beitrag zur Berufsorientierung.

      Interessierte Schulen, Fachlehrer und Eltern können sich bei Interesse direkt an die Ansprechpartnerin des Finanzamtes Dresden-Nord, Frau Corina Torleé (poststelle@fa-dresden-nord.smf.sachsen.de, 0351/4691-2006), wenden.

      Außerdem sind alle Kontaktdaten sowie weitere Informationen zu »Finanzamt macht Schule« im Internet unter www.finanzamt-macht-schule.de zu finden.

        Dresdner Finanzämter kommen in die Schulen

        (Pressemitteilung vom 12.11.2014)

        Seit Beginn des Schuljahres bieten die Dresdner Finanzämter Schulen in der Landeshauptstadt Unterricht zum Steuerrecht an. Ziel der Aktion »Finanzamt und Schule« ist es, den Steuerzahlern von morgen den Sinn und Zweck von Steuern zu vermitteln.

        Bei dem für die Schulen kostenfreien Angebot, gestalten Dozenten-Teams der Dresdner Finanzämter in Abstimmung mit dem Fachlehrer eine Doppelstunde. Zielgruppe sind die 8. und 9. Klassen der Oberschulen sowie die 10. und 11. Klassen der Gymnasien.

        Im Unterricht beantworten die Finanzbeamten Fragen wie »Was haben Schüler mit Steuern zu tun?« oder »Wozu zahlen wir Steuern?«. Zudem vertiefen die Schüler ihre Kenntnisse zum Staatsaufbau und zur Funktionsweise des Staates. Die Schüler erhalten aus erster Hand einen Einblick in die Tätigkeit der Finanzämter.

        Mit Informationen über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung leistet das Finanzamt zudem einen Beitrag zur Berufsorientierung.

        Interessierte Schulen, Fachlehrer und Eltern können sich bei Interesse direkt an die Ansprechpartner der Finanzämter - Frau Hemmann für das Finanzamt Dresden-Süd bzw. Frau Torlee für das Finanzamt Dresden-Nord -  wenden.

        Außerdem sind alle Kontaktdaten sowie weitere Informationen zu »Finanzamt und Schule« im Internet unter http://www.lsf.sachsen.de/11754.html zu finden.

         

          Marginalspalte

          Presseverteiler

          Sie möchten unsere Pressemitteilungen künftig per E‑Mail erhalten?

          Steuerportal

          Steuerportal Boxgrafik - Elsterlogo und Beispielformular

          Benötigen Sie steuerliche Vordrucke oder Informationen? Suchen Sie eine Broschüre? Nutzen Sie unser Steuerportal!

          Häufig nachgefragte Themen:

          © Landesamt für Steuern und Finanzen