1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Meldungen des Finanzamtes Hoyerswerda

Die sächsische Steuerverwaltung sucht Nachwuchs!

(Pressemitteilung vom 15.03.2018)

Ein Land ohne Straßen, Polizei oder Schulen? – Nicht vorstellbar! Aber ein funktionierendes Gemeinwesen kostet Geld. Die Steuerverwaltung sorgt dafür, dass der Staat die entsprechenden Mittel zur Finanzierung der Staatsaufgaben einnimmt und später verteilen kann. Damit das auch in Zukunft funktioniert, sucht die Steuerverwaltung Fachleute für den Ausbildungsstart am 3. September 2018.

Wer sich aktiv am Funktionieren des Gemeinwesens beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 15. Juni 2018 für eine duale Ausbildung in der sächsischen Steuerverwaltung bewerben. Während der 2-jährigen Ausbildung wechseln sich fachtheoretischer Unterricht am Ausbildungszentrum Bobritzsch mit Praxisphasen in einem der sächsischen Finanzämter ab. In den zwei Jahren werden die Grundsteine für eine Tätigkeit als Mitarbeiter im Finanzamt, als Vollziehungsbeamtin/-beamter im Außendienst oder als Ansprechpartner/in für Bürger in den Informations- und Annahmestellen der Finanzämter gelegt. Die Einsatzmöglichkeiten in der Steuerverwaltung sind breit gefächert.

Neben Schülern, die im Sommer ihre mittlere Reife abschließen, sind auch Bewerbungen mit einem vergleichbaren Bildungsabschluss und Bewerbungen von Quereinsteigern ausdrücklich erwünscht.

Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren oder zum Ablauf der Ausbildung gibt es unter: www.nachwuchs-fuer-die-steuerklasse.de.

    Nachwuchskräfte für das Finanzamt

    (Pressemitteilung vom 05.09.2017)

    Gruppenfoto: Vorsteherin Katja Schimke und fünf Anwärterinnen Fünf Nachwuchskräfte haben am 1. September 2017 ihre Ausbildung/ihr Studium in der sächsischen Steuerverwaltung beim Finanzamt Hoyerswerda begonnen. In zwei bzw. drei Jahren sollen sie zu Finanzwirtinnen bzw. zu Diplom-Finanzwirtinnen (FH) ausgebildet werden.

    Die umfangreichen Praxisphasen in der Ausbildungszeit verbringen sie im Finanzamt Hoyerswerda und lernen dort die späteren Einsatzgebiete kennen (z. B. Bearbeitung von Steuererklärungen, Betriebsprüfung). Die notwendigen fundierten steuerrechtlichen Kenntnisse werden den jungen Nachwuchskräften im Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum vermittelt.

    Bei entsprechenden Leistungen können die Absolventen nach ihrem Abschluss in ein Beamtenverhältnis übernommen werden. Sie kommen vorrangig in den Finanzämtern zum Einsatz.

    Die Vergütung während der Ausbildung bzw. des Studiums beträgt ab 1.150 Euro brutto. Danach folgt ein Einstiegsgehalt in der Laufbahngruppe 1.2 ab 2.150 Euro brutto und in der Laufbahngruppe 2.1 ab 2.600 Euro brutto.

    Die Finanzverwaltung im Freistaat Sachsen bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Bewerbungen für 2018 sind online möglich unter www.hsf.sachsen.de bis 1. Oktober 2017 (für das Studium) bzw. 1. November 2017 (für die Ausbildung). Wer sich für eine Karriere beim Finanzamt interessiert, kann sich unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de informieren. Zudem findet am 16. September 2017 von 9 bis 17.30 Uhr ein »Tag der offenen Tür« an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum statt, wobei u. a. das Auswahlverfahren vorgestellt wird.

    Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für interessierte Schüler, sich im Rahmen eines Betriebspraktikums unmittelbar vor Ort ein Bild von der Arbeit in den sächsischen Finanzämtern zu machen. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de.

      14 Tage Finanzbeamter – Schülerpraktika im Finanzamt Hoyerswerda

      (Pressemitteilung vom 11.08.2017)

      Auch im Schuljahr 2017 / 2018 werden im Finanzamt Hoyerswerda Schülerpraktika angeboten. Ziel des Angebotes ist es, interessierten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in den Beruf eines Steuerbeamten zu gewähren.

      Im Rahmen eines zweiwöchigen Blockpraktikums besteht die Möglichkeit, sich über die Tätigkeit in der sächsischen Steuerverwaltung zu informieren. »Welchen Weg nimmt die Steuererklärung durch das Amt?« oder »Wer erledigt welche Aufgaben?« erfahren die Schülerinnen und Schüler direkt vor Ort.

      Jeder Praktikant hat die Chance, sich im Gespräch mit den Mitarbeitern davon zu überzeugen, dass die berufliche Beschäftigung mit Steuern keinesfalls eine trockene Angelegenheit sein muss. Besonders interessant kann ein Praktikum für Schüler sein, die eine Bewerbung für eine Ausbildung in der sächsischen Steuerverwaltung ins Auge gefasst haben und sich vor Ort näher informieren möchten.

      Feste Bewerbungstermine gibt es nicht. Interessierte Schüler ab der Klassenstufe 9 sowie Eltern können sich bei Interesse direkt an den Ansprechpartner des Finanzamtes Hoyerswerda, Herr Kleber (poststelle@fa-hoyerswerda.smf.sachsen.de oder 03571/4601200), wenden bzw. sich bewerben. Auch Schulen haben die Möglichkeit, auf die Finanzämter zuzugehen.

      Alle Ansprechpartner sowie weitere Informationen zu »Schülerpraktika in den Finanzämtern« sind im Internet unter www.steuerausbildung.sachsen.de/1001.htm zu finden.

        Finanzämter im Dresdner Raum: Neue Bankverbindung

        (Pressemitteilung vom 29.04.2016)

        Es wird darauf hingewiesen, dass die Filiale der Deutschen Bundesbank in Dresden zum 31. März 2015 geschlossen wurde. Die Kontoführung wechselte zum 1. November 2014 zur Deutschen Bundesbank Filiale Leipzig.

        Die Finanzämter Bautzen, Dresden-Nord, Dresden-Süd, Freital, Görlitz, Hoyerswerda, Löbau, Meißen und Pirna haben daher eine neue Bankverbindung. Alle Steuerpflichtigen werden gebeten zu prüfen, ob sie die richtige Bankverbindung für Überweisungen an ihr Finanzamt verwenden. Die aktuelle Bankverbindung kann jederzeit im Internet unter http://www.finanzamt.sachsen.de abgerufen werden.

        Einzahlungen auf die alte Kontoverbindung werden seit dem 29.02.2016 nicht mehr auf die neue Bankverbindung umgeleitet.

        Finanzamt Hoyerswerda
        Bank: BBK LEIPZIG
        BIC: MARKDEF1860
        IBAN: DE81 8600 0000 0086 0015 27

          Finanzamt Hoyerswerda bietet Schulstunde zum Steuerrecht an

          (Pressemitteilung vom 02.12.2014)

          Seit Beginn des Schuljahres bietet das Finanzamt Hoyerswerda Schulen in der Region Unterricht zum Steuerrecht an. Ziel der Aktion »Finanzamt macht Schule« ist es, den Steuerzahlern von morgen den Sinn und Zweck von Steuern zu vermitteln.

          Bei dem für die Schulen kostenfreien Angebot, gestaltet ein Dozenten-Team des Finanzamtes Hoyerswerda in Abstimmung mit dem Fachlehrer eine Doppelstunde. Zielgruppe sind die 8. und 9. Klassen der Oberschulen sowie die 10. und 11. Klassen der Gymnasien.

          Im Unterricht beantworten die Finanzbeamten Fragen wie »Was haben Schüler mit Steuern zu tun?« oder »Wozu zahlen wir Steuern?«. Zudem vertiefen die Schüler ihre Kenntnisse zum Staatsaufbau und zur Funktionsweise des Staates anhand von Beispielen aus der täglichen Praxis des Dozenten-Teams. Die Schüler erhalten so aus erster Hand einen Einblick in die Tätigkeit der Finanzämter.

          Mit Informationen über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung leistet das Finanzamt zudem einen Beitrag zur Berufsorientierung.

          Interessierte Schulen, Fachlehrer und Eltern können sich bei Interesse direkt an den Ansprechpartner des Finanzamtes Hoyerswerda (poststelle@fa-hoyerswerda.smf.sachsen.de, 03571/4601200), wenden.

          Außerdem sind alle Kontaktdaten sowie weitere Informationen zu »Finanzamt macht Schule« im Internet unter http://www.lsf.sachsen.de/11754.html zu finden.

            Finanzamt Hoyerswerda informiert zur E-Signatur

            (Pressemitteilung vom 14.07.2014)

            Das Finanzamt Hoyerswerda hat am 1. Juli 2014 den Zugang für qualifiziert elektronisch signierte Nachrichten und Dokumente eröffnet. Bedingung ist, dass die Übermittlung in einem vom Finanzamt zugelassenen Signaturaustauschformat und an die hierfür eingerichtete E-Mail-Adresse signatur@fa-hoyerswerda.smf.sachsen.de erfolgt.

            Die qualifizierte elektronische Signatur ist das digitale Äquivalent zur Unterschrift. Sie muss u.a. auf einem zum Zeitpunkt ihrer Erzeugung gültigen qualifizierten Zertifikat beruhen und mit einer sicheren Signaturerstellungseinheit erzeugt werden. Dies macht die Anschaffung von entsprechender Technik und Software notwendig. Dabei ist darauf zu achten, dass die Software eines der folgenden, vom Finanzamt prüfbaren Signaturaustauschformate verwendet:

            • PDF-Signatur gemäß Adobe-PDF-Standard (*.pdf),
            • PKCS#7 signed-data (Container: *.pk7 / abgesetzt: *.p7s),
            • PKCS#7 S/MIME multipart-signed (*.p7m) oder
            • XML-Signatur (XML-DSig und XAdES).

            »Die Verwendung der qualifizierten elektronischen Signatur ist keine Pflicht«, beruhigt Katja Schimke, Vorsteherin des Finanzamtes Hoyerswerda. »Dokumente, die einer Unterschrift bedürfen, können weiterhin persönlich unterzeichnet und beim Finanzamt eingereicht werden. Es wurde lediglich die Möglichkeit zur elektronischen Einreichung geschaffen«, so Katja Schimke weiter. Fälle, in denen die qualifizierte elektronische Signatur eingesetzt werden könnte, sind beispielsweise die Mitteilung einer Bankverbindung für Erstattungszwecke, die Erteilung einer Einzugsermächtigung oder auch der Einspruchsverzicht.

            Für alle, die den technischen Zusatzaufwand scheuen, aber dennoch nicht auf die elektronische Kommunikation mit dem Finanzamt verzichten wollen, hat die Vorsteherin abschließend noch einen Tipp: »Nicht formbedürftige Mitteilungen wie beispielsweise Fristverlängerungsanträge, Änderungsanträge zum Steuerbescheid, Einsprüche oder Anfragen zum Bearbeitungsstand können weiterhin mit einfacher E-Mail ohne qualifizierte elektronische Signatur an poststelle@fa-hoyerswerda.smf.sachsen.de gesandt werden. Außerdem möchte ich daran erinnern, dass Steuererklärungen mit ELSTER seit längerem vollelektronisch eingereicht werden können und somit nicht von der neuen Zugangseröffnung betroffen sind.«

            Weitere Informationen zur E-Signatur stellen die sächsischen Finanzämter unter www.finanzamt.sachsen.de/eSignatur.html zur Verfügung.

              Marginalspalte

              Presseverteiler

              Sie möchten unsere Pressemitteilungen künftig per E‑Mail erhalten?

              Steuerportal

              Steuerportal Boxgrafik - Elsterlogo und Beispielformular

              Benötigen Sie steuerliche Vordrucke oder Informationen? Suchen Sie eine Broschüre? Nutzen Sie unser Steuerportal!

              Häufig nachgefragte Themen:

              © Landesamt für Steuern und Finanzen